Zum Inhalt springen

Der Drache regt sich

Simon Weinert
Medusenblut 19, 117 Seiten, Pb, ISBN 3-935901-10-0
10,00 €

Bevor Sie dieses Buch aufschlagen, sollten Sie sich erst mal sicher sein, dass Sie sich gut benehmen können. Wenn Sie da nämlich genauso rumfläzen wie bei sich zuhause, dann kann es leicht sein, dass sich der Drache (auf-) regt. Und das wollen Sie doch nicht, oder?

Ansonsten finden Sie hier eine hirn-reißende Fantasyerzählung, die in überwiegend ganzen und leicht verständlichen Sätzen abgefasst ist. Es wäre schöner, wenn es nicht so wäre. Ich meine alles, die Welt und vielleicht auch dieses Buch. Aber es ist nun mal so.

DER DRACHE REGT SICH ist Fantasy zum Abgewöhnen: schräg, rotzig, cool, intelligent, aber vor allem gnadenlos gaga. Das bildgewaltige, verstörende Mini-Epos haut voll daneben, aber das gezielt und mit großer Wucht.

Achtung. Diese Geschichte ist zum Selbst-Lesen. Nix für Elfen.

Mit s/w-Illustrationen von Thomas Putze.

Simon Weinert ist freischwebender Schöngeist der Gagademie der schnöden Künste. Demnächst befindet er sich im Landeanflug auf den Halbmond des geheimnisvollen Planeten Wendelschweif, wo er mit großem Erfolg ein hochmodernes, multifunktionales Selbstmordparadies ausrichten wird. Davor war er Erdenbürger mit verschiedenen Beschäftigungen.
Folgende Lernziele hatte er bereits vor einigen Jahren erfolgreich erreicht: Gehen, Sprechen, Lesen und Schreiben. Er ist nichts besonderes, seine Nase spricht für sich. Dieses Buch hat er geschrieben, was auch immer das zu bedeuten haben mag. Er freut sich über Rezeptvorschläge für die Befruchtung seines Paradiesplaneten, Einsendungen bitte über den Verlag.

Thomas Putze wurde 1968 in Augsburg geboren. Landschaftsgärtnerlehre, Theologiestudium, Kunststudium. Verheiratet, drei Kinder, freischaffend als Bildhauer, Zeichner und Musiker. Lebt in Stuttgart, hauptsächlich aber in der Wohnung.